Nachwuchsarbeit und Zusammenarbeit mit der Marienschule zahlt sich für den Wassersportverein 1926 e.V. Offenbach a.M. – Bürgel beim Landesentscheid in Kassel aus

 

Der Landesentscheid Hessen für Mädchen und Jungen 12 bis 14 Jahre, ist seit vielen Jahren in die Kasseler Regatta eingebettet. Die Fulda zeigte sich an diesem Wochenende nicht von der besten Seite. Nicht nur Hochwasser und Strömung führten zu erschwerten Bedingungen, es kam auch noch Wind hinzu. Es blieb aber trocken und sonnig.

Am Samstag starteten alle teilnehmenden Kinderboote vom Einer bis zum Doppelvierer mit Steuermann fliegend über die Distanz 3.000 m mit Wende und am Sonntag ging es dann über die 1.000 m Distanz nicht nur um die begehrten Radaddelchen und Platzierungen, sondern um einen Platz zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in München Anfang September. 3 Mannschaften des WSV Bürgel und damit 12 Mädchen und Jungen haben hier die Chance nutzen können.

Der Mädchen Doppelvierer mit Steuerfrau (Stf.) 12/13 Jahre mit Isabel Vieira Sanchez, Graziella Hammel, Lana Michon, Leire Sanz Hermandez und Greta Meyer, der JungenDoppelvierer mit Stf. 12/13 Jahre mit Finn Joel Herzig, Elija Izzo, Arthur Groh, Tim Holzer und Stf. Hella Sauer sowie der Leichtgewichts(Lgw.)-Mädchen-Doppelzweier 12/13 Jahre mit Ann-Kristin Stock und Emily Snow mit beherzten Rennen über die 3.000 m und die 1.000 m für den Bundesentscheid qualifiziert. Der Mädchen- sowie der Jungen-Doppelvierer mit Stf. holten jeweils über beide Distanzen die Silbermedaille und der Lgw. Mädchen-Doppelzweier konnte sich über beide Distanzen über Gold freuen. Mit ihnen freuten sich Trainer Peter Schüler, Annika Schmidt und Sportvorsitzende Manuela Damm sowie die vielen mitgereisten Eltern riesig. Die meisten Mädchen und Jungen haben vor genau einem Jahr erst mit dem Rudern begonnen.

In der Gesamtwertung konnte der WSV Bürgel überraschend sich auf Platz 5, hinter den viel größeren Vereinen einreihen.

Es wurden auch außerhalb des Landesentscheides viele Siege für den WSV Bürgel errudert.

Carla Coppik und Emily Keul konnten am Samstag im Juniorinnen Doppelzweier Altersklasse (AK) B den Bugball als erstes über die Ziellinie bringen sowie am Sonntag ergänzt durch die Ruderinnen Lisa Sellmer, Pia Simon und Stf. Ann-Kristin Stock durch ein von Anfang an fokussierteres und konzentrierteres Rennen als am Samstag den Juniorinnen Doppelvierer mit Stf. AK B für sich entscheiden. Lisa Sellmer und Pia Simon haben am Samstag im Lgw. Juniorinnen-Doppelzweier AK B am Samstag und Emily Keul und Pia Simon am Sonntag in der gleichen Bootsklasse am Siegersteg anlegen können. Am Sonntag konnten ihre Rennen Emily Snow im Lgw. Mädchen-Einer 13 Jahre sowie Finn Joel Herzig im Lgw. Jungen-Einer 13 Jahre für sich entscheiden und haben die Siegeszahl auf der Kasseler Regatta für den WSV Bürgel auf insgesamt 8 erhöht.

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer, die unserem Verein durch ihr Engagement im Kinder- und Jugendbereich viel Freude bereiten.

 

Manuela Damm

Vorsitzende Sport